Schriftgröße:
 
 
 

Wappen

Von Silber und Grün schräglinks geteilt, in verwechselten Farben oben eine altertümliche Eiche, unten ein Steingrab mit offener Vordergrund geschlossener Rückseite.  Wappen

 

Historische Begründung

 

Das Wappen der bereits 1196 erstmals erwähnten Gemeinde Hüsby vereinigt ein Kultur- und ein Naturdenkmal, die als örtliche Besonderheiten im Bewusstsein der Einwohner fest verankert sind. Der Eichbaum stellt einen im Volksmund als "Brauteiche" bezeichneten, landesweit bekannten Baum im Gemeindegebiet dar: unter ihm sollen in früherer Zeit die Brautpaare auf ihrem Weg zur Trauung in der Michaeliskirche in Schleswig, der Pfarrkirche für Hüsby, einen Imbiss genommen haben. Bei dem Steingrab handelt es sich um eine denkmalpflegerisch wiederhergerichtete vorgeschichtliche Grabstätte. Sie steht stellvertretend für über dreißig vorgeschichtliche Grabhügel in der Gemarkung von Hüsby.

 

Flagge

 

Seit dem Jahre 1999 besitzt die Gemeinde auch eine Gemeindeflagge, die auf einem schräg rechts geteilten, oben weißem, unten grünem Flaggentuch die Figuren des Gemeindewappens zeigt. Flagge